image

R4 Reportagen Nr. 11

„Werte Freunde. Mein heutiger Interviewpartner, ich habe ihm den Kosenamen ‚Strampler‘ gegeben, hat mich besonders irritiert. Er hat mich ein wenig in Verlegenheit gebracht. Da wir Reporter nicht gerne zensuriert werden möchten, gestehe ich auch allen anderen die Freiheit zu, alles zu sagen was ihnen in den Sinn kommt. Außerdem hat er ja ein wenig recht gehabt. Außerdem: Die schlechtesten Menschen (Dinge) sind es nicht, die dir die Wahrheit sagen. Hier also ist das ungekürzte transkribierte Interview.“

Resi: Lieber Strampler, gefällt dir der Kosename den ich dir zugedacht habe?

Strampler: Wie kommst du auf diesen Namen?

Resi: Nun ich habe gesehen wie ein Kunde aufgestiegen ist und kräftig in die Pedale getreten hat, also ‚gestrampelt‘ hat. Aber was mich gewundert hat, ist die Tatsache, dass du dich dabei nicht vom Fleck wegbewegt hast. Du bist doch ein Fahrrad, oder?

Strampler: Liebe Resi, du erheiterst mich. Ich bin ein sogenannter Hometrainer.

Resi: Ein Hometrainer? Was ist deine Aufgabe?

Strampler: Meine Aufgabe besteht darin, meinen Besitzern zu helfen einige Kilo abzunehmen und sie fit zu halten. Übrigens würde auch dir ein wenig Training nicht schaden. Deine Hüften sind ziemlich ausgeprägt.

Resi: Meine Daunen unter den Federn sind dafür verantwortlich – aber nein, du hast schon recht! Ich sollte schon ein paar Dekagramm abnehmen. Daher habe ich begonnen, in das Fitness-Studio nebenan zu gehen. Da gibt es hochwertige Geräte für alle möglichen Bedürfnisse. Die anwesenden Trainer haben mir auch bei der Erstellung eines Trainingsplans geholfen (https://einfach.fit/personal-trainer/). Sobald das Studio wieder offen ist, werde ich wieder mein Training aufnehmen.

Strampler: Meine modernen Kollegen drüben im Fitness-Studio sind schon erstklassig. Da kann ich nicht mithalten. Ich sehe meine Rolle eher darin, dass man sich zwischenzeitlich zu Hause auf mich setzt und ein wenig strampelt. Als Appetizer so zu sagen für den nächsten Studiobesuch.

Resi: Ich freue mich, dass du deine Rolle gefunden hast.

Strampler: Wenn du möchtest, liebe Resi, kannst du mich benutzen, so lange ich hier im ReVilla bin.

Resi: Danke für das Angebot, das ist ganz lieb von dir.

Strampler: Mache ich doch gerne.

Resi: Schön, wenn man Freunde hat.

 

Bis bald – ich bin Resi, eure Rasende ReVilla-Reporterin.