image

R4 Reportagen Nr. 7

„Werte Freunde, heute war eigentlich das Interview mit einem Spinnrad geplant. Leider hat es sich partout nicht fotografieren lassen. Ich arbeite noch daran - vielleicht gelingt es ein andermal.

Da heute der 1. Mai ist, und es auch irgendwie zu ReVilla passt, möchte ich ein paar Gedanken dazu mit euch teilen.

Dieser Tag hat in der Geschichte der Sozialdemokratie und der ArbeiterInnenbewegung eine ganz besondere Bedeutung. Was aber bedeutet eigentlich sozial und was sind die dazugehörigen Prinzipien?

 

Sozial bedeutet:

• das (geregelte) Zusammenleben der Menschen in Staat und Gesellschaft betreffend; auf die menschliche Gemeinschaft bezogen, zu ihr gehörend

• die Gesellschaft und besonders ihre ökonomische und politische Struktur betreffend

• die Zugehörigkeit des Menschen zu einer der verschiedenen Gruppen innerhalb der Gesellschaft betreffend

• dem Gemeinwohl, der Allgemeinheit dienend; die menschlichen Beziehungen in der Gemeinschaft regelnd und fördernd und den [wirtschaftlich] Schwächeren schützend

Die Sozialprinzipien sind:

Das Solidaritätsprinzip (solidarische Gerechtigkeit):

• Solidarität mit der Natur

• Solidarität als Respektierung der je-persönlichen Freiheit

• Solidarität als Band von Freiheit zu Freiheit

• Solidarität als verteilende Gerechtigkeit

 

Das Rechts(staats)prinzip:

Eigentlich wäre mit dem Prinzip der Solidarität alles gesagt bzw. getan. Aber da es mit der „formlosen", ursprünglichen Solidarität - aufgrund der Versuchbarkeit und Hinfälligkeit der menschlichen Freiheit - auf weite Strecken der Menschheitsgeschichte nicht gelang, musste sich aus der ursprünglichen Verbundenheit das formelle Recht herausbilden: als ‚Regel der gegenseitigen Begrenzung der Freiheiten‘.

 

Das Subsidiaritätsprinzip:

Subsidiarität beinhaltet nichts Geringes als den Aufbau der Gesellschaft von unten nach oben, von den kleineren zu den größeren, komplexeren Gebilden. Die größeren sollen den kleineren, früheren Gebilden (Gemeinde, Bezirk, …..) helfen, nicht diese erdrücken. Das Subsidiaritätsprinzip handelt vom Ursprung und Aufbau der großen Gesellschaft.

Ich hoffe euch nicht zu sehr gelangweilt zu haben. Natürlich gäbe es zu diesem Thema noch viel mehr zu sagen. Wenn ihr Fragen dazu habt, schreibt einfach in meinem Blog.

 

Bis bald – ich bin Resi, eure Rasende ReVilla-Reporterin.“